Tipp 1: SELBSTSICHERHEIT – die persönliche Stärkenanalyse